AVT Köln

Silberhorn-Rompotis, Thea

Ich bin 1965 in Rumänien geboren und lebe seit 1981 in Deutschland. Mein Wunsch, psychotherapeutisch mit Menschen zu arbeiten, entwickelte sich während meiner Abiturzeit. Nach dem Psychologiestudium in Düsseldorf schloss ich eine VT-Ausbildung bei der DGVT an und begann 1994 meine Tätigkeit als Psychotherapeutin in eigener Praxis.

Silberhorn RompotisWährend meiner Ausbildung bei der DGVT haben mich einige Supervisoren nachhaltig beeinflusst. Besonders hervorheben möchte ich Herrn Kanfer mit seinem Selbstmanagement-Ansatz, sowie Herrn Sachse mit seinem klärungsorientierten Ansatz. Die Erfahrungen mit diesen Supervisoren sowie der Austausch in den Supervisionsgruppen waren sehr wertvoll für meine Weiterentwicklung als Therapeutin und Mensch. Ich bin froh, dass ich einiges davon in mein therapeutisches aber auch supervisorisches Handeln immer wieder einfließen lassen kann, um damit andere Menschen bei ihrer Weiterentwicklung erfolgreich zu unterstützen. Meine Entscheidung mich als Dozentin und Supervisorin bei unterschiedlichen Ausbildungsinstituten einzubringen, entspringt dem Wunsch wichtige Erfahrungen weiterzugeben und Menschen bei der Gestaltung und Erreichung ihrer Wünsche und Lebensziele zu unterstützen.

Mit dem Supervisionsangebot möchte ich den Supervisanden praktische Hilfe anbieten, aber auch dazu ermutigen, eigene Lösungsansätze zu erarbeiten und auszuprobieren. Dabei lege ich Wert auf eine angenehme Atmosphäre, respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander, als Grundvoraussetzung für konstruktive Kritik, fehlerfreundliche Atmosphäre, sowie kreative Lösungsansätze. Damit hoffe ich die Freude, Begeisterung und Dankbarkeit, die mit der psychotherapeutischen Arbeit verbunden ist weitergeben zu können. 

Allgemeine Informationen zu dieser Supervisorin.