AVT Köln

Winter, Marco

Marco WinterMeine thematischen/ methodischen/ inhaltlichen Schwerpunkte in der Supervision: Dies sind in erster Linie die therapeutische Beziehung zwischen KlientIn und TherapeutIn. Natürlich ist auch das „technische Vorgehen" bei der Diagnostik und Therapie von großer Bedeutung, jedoch steht und fällt eine gute Therapie mit einer intakten Therapiebeziehung.

Meine besonderen Kennzeichen als Supervisor: Ich verfüge über eine gute Expertise auch im Umgang mit „schwierigen Klienten“, wie es z. B. bei Persönlichkeitsstörungen der Fall ist. Ich möchte gleichzeitig auch für die Ausbildungskandidatinnen und Ausbildungskandidaten in der Supervision die Möglichkeit bieten, über die eigenen Anteile zu sprechen, die manche Klienten bei einem ggf. auslösen.

Erfahrungen in anderen Berufsfeldern: Neben der Arbeit in eigener ambulanter Praxis, habe ich früher auch lange in der stationären Reha für Alkoholabhängige gearbeitet. Zudem arbeite ich seit geraumer Zeit als Dozent, Supervisor und Selbsterfahrungsleiter für verschiedene Institute.

Was ich über mich als „Privatmensch“ verraten möchte: Mein eigentlicher Hauptberuf ist „Papa“. Ich bin seit 2010 verheiratet und wir haben zwei Kinder. Das zeigt mir jeden Tag immer wieder, was wirklich das Wichtigste im Leben ist. Wenn es die Zeit zulässt, gehe ich sehr gerne wandern, fahre in den Urlaub oder beschäftige mich mit Musik.

Weitere therapeutische Qualifikationen: Neben der Approbation als Verhaltenstherapeut habe ich eine  zweijährige Ausbildung in Klärungsorientierter Psychotherapie bei Prof. Rainer Sachse absolviert. Zudem habe ich vertiefte Kenntnisse in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT).

Allgemeine Informationen zu diesem Supervisor.